Möchten Sie die Schriftgröße anpassen? Dann klicken Sie bitte unten für die gewünschte Größe.

Aktuelles / News

Die Selbsthilfekontaktstelle KISS reist gemeinsam mit über 100 Ehrenamtlichen, Selbsthilfeunterstützern und Mitgliedern von Selbsthilfegruppen nach Leipzig zum 4. Deutschen Patientenkongress Depression. Die Moderation übernimmt niemand geringeres als Entertainer Harald Schmidt. Und nicht nur das: Gemeinsam mit unserem Förderer AOK PLUS hält die Geschäftsführerin Manuela Thomas vor Ort einen Vortrag zum Thema “Selbsthilfe im ländlichen Raum”.

Am 26. und 27. August 2017 laden die Stiftung Deutsche Depressions Hilfe gemeinsam mit der Deutschen DepressionsLiga und in Kooperation mit Deutschem Bündnis Depression e.V. sowie Stiftung Deutsche Bahn gGmbH wieder ins Gewandhaus zu Leipzig zum Deutschen Patientenkongress Depression für Betroffene und Angehörige ein. Ermöglicht durch die AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen & Thüringen, reist die Selbsthilfekontaktstelle KISS gemeinsam mit über 100 Selbsthilfeteilnehmern und Interessierten am Samstag nach Leipzig, um bei interessanten Beiträgen, Veranstaltungen und Gesprächen mehr über die Krankheit Depression zu erfahren. Der Patientenkongress steht dabei erneut unter der Moderationsleitung des Schirmherrn Harald Schmidt. Der zweite Tag, Sonntag, ist dann dem direkten Austausch in vielfältigen Workshop-Runden gewidmet. Dabei wird auch die Selbsthilfekontaktstelle KISS gemeinsam mit Frank Tschirch, Fachberater Selbsthilfeförderung bei der AOK PLUS, sowie mit Prof. Dr. Schulz-Nieswandt von der Universität zu Köln einen Workshop abhalten zum Thema: “Selbsthilfe im ländlichen Raum organisieren”.

Weitere Informationen zum Thema sowie zum Workshop können >>HIER<< eingesehen werden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie Ihn anderen mit.

NEWS-ARCHIV